Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.06.2009 / Inland / Seite 2

Kein Testlauf für Zusammenarbeit

Linke, Grüne und SPD wollen im Bundestag gemeinsam Naziopfer rehabilitieren

Frank Brendle
Kurz vor Ende der Legislaturperiode kommt es im Bundestag erstmals zu einer gemeinsamen Initiative der SPD mit Grünen und Linken gegen die Koalitionspartner CDU und CSU. In einem gemeinsamen Gruppenantrag wird gefordert, sogenannte Kriegsverräter der Wehrmacht zu rehabilitieren. Diese waren von der Militärjustiz wegen angeblicher Feindbegünstigung hingerichtet worden.

»Ein Versuch der sozialdemokratischen Seite der Koalition«, die Opfer zu rehabilitieren, sei »bedauerlicherweise am Widerstand von Einzelnen in der Union gescheitert«, heißt es in dem Anschreiben der SPD-Abgeordneten Christine Lambrecht, das am Dienstag allen Bundestagsabgeordneten zuging. In der E-Mail, deren Text jW vorliegt, betont Lambrecht, der Bundestag müsse »sich über die Fraktionsgrenzen hinweg« darum bemühen, »den Opfern des ...

Artikel-Länge: 2525 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €