Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.05.2009 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Springer-Boulevard

Werner Pirker
Daß der Westberliner Kriminalbeamte Karl-Heinz Kurras den Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 nicht in einer Situation äußerster Bedrohung erschoß, weiß man seit gut einer Woche auch im Hause Springer. »Der Mann, der als Polizist 1967 den Studenten Benno Ohnesorg von vorne in den Hinterkopf abknallte und damit Studenten auf die Straße und die Statik der Bundesrepublik ins Wanken brachte, war nicht nur SED-Mitglied, sondern auch ein Stasi-Ferkel«, läßt der frühere Bild-Chefredakteur Hans-Hermann Tiedje seiner Empörung freien Lauf. Aus dem zweiten Teil des Satzes erschließt sich, warum im ersten Teil der Tathergang anders geschildert wird, als das bisher auf dem Springer-Boulevard Brauch war. Weil der Mann, der als Polizist 1967 den Studenten Benno Ohnesorg von vorne in den Hinterkopf abknallte, ein Stasi-Ferkel war, hat er eine kaltblütige Hinrichtung vollzogen und nicht, wie das bisher vermutet worden war, in äußerster Lebensgefahr gehandelt.

Und we...

Artikel-Länge: 5058 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €