23.05.2009 / Ansichten / Seite 8

Denunziant des Tages: Carl-W. Holzapfel

Wie aus der (Polizei-)Pistole geschossen erstattete Carl-Wolfgang Holzapfel für die Vereinigung 17. Juni 1953 und die Vereinigung der Opfer des Stalinismus, deren Vorsitzender bzw. stellvertretender Vorsitzender er ist, Strafanzeige gegen den früheren Westberliner Polizisten Karl-Heinz Kurras. Gerade erst war bekanntgeworden, daß der heute 81jährige, der am 2. Juni 1967 den Studenten Benno Ohnesorg erschossen hatte, informeller Mitarbeiter des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit und Mitglied der SED gewesen sein soll, da wußte Holzapfel sofort: »Mord verjährt nicht«. Auch 42 Jahre nach der Tat nicht, die ...

Artikel-Länge: 1933 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe