23.05.2009 / Ansichten / Seite 8

Denunziant des Tages: Carl-W. Holzapfel

Wie aus der (Polizei-)Pistole geschossen erstattete Carl-Wolfgang Holzapfel für die Vereinigung 17. Juni 1953 und die Vereinigung der Opfer des Stalinismus, deren Vorsitzender bzw. stellvertretender Vorsitzender er ist, Strafanzeige gegen den früheren Westberliner Polizisten Karl-Heinz Kurras. Gerade erst war bekanntgeworden, daß der heute 81jährige, der am 2. Juni 1967 den Studenten Benno Ohnesorg erschossen hatte, informeller Mitarbeiter des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit und Mitglied der SED gewesen sein soll, da wußte Holzapfel sofort: »Mord verjährt nicht«. Auch 42 Jahre nach der Tat nicht, die ...

Artikel-Länge: 1933 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe