Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.05.2009 / Politisches Buch / Seite 15

Kriegsverbrechen

Die Massaker der Wehrmacht an afrikanischen Soldaten in Frankreich 1940

Arnold Schölzel
Über 100000 sogenannte Tirailleurs Sénégalais (»Senegalschützen«) wurden 1939/40 in Französisch-Westafrika, wie die riesige Föderation mehrerer Kolonien Frankreichs von 1895 bis 1958 hieß, für die Armee der Kolonialmacht rekrutiert. Dreiviertel dieser Soldaten dienten in Frankreich, die übrigen irgendwo im Kolonialreich. 63000 wurden an die Front gegen Nazi-Deutschland geschickt, 10000 von ihnen fielen, Tausende gelten als vermißt. Das sind im Vergleich zu den übrigen französischen Truppen enorm hohe Verluste.
Der deutsche Historiker Ralf Scheck, der in den USA arbeitet, stieß vor einiger Zeit auf Berichte über Massaker der Wehrmacht an afrikanischen Soldaten und stellte fest, daß es praktisch keine Forschungen dazu gab. Er veröffentlichte 2006 die Resultate seiner umfangreichen Quellenstudien auf englisch, soeben erschien sein Buch auf deutsch: »Hitlers afrikanische Opfer«. Scheck beziffert nach einer vorsichtigen Schätzung die Zahl der bei deutschen Mas...

Artikel-Länge: 3419 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €