Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.04.2009 / 73 / Seite 15

Deutsche Pfadfinder

Wie Markt und Staat für eine suboptimale Produktivkraftentwicklung sorgen: Ein Buch zur Forschungspolitik von der Bonner Republik bis heute

Matthias Becker
Man kann auf unterschiedliche Arten Strom durch Kernspaltung erzeugen. In den 60er Jahren setzte sich weltweit der mit angereichertem Uran betriebene »Leichtwasserreaktor« durch, der vor allem in den USA entwickelt und vermarktet wurde. Trotzdem entschied die Bundesregierung noch im Jahr 1966, einen »Schwerwasserreaktor« im bayrischen Niederaichbach zu bauen. Der Auftrag ging an Siemens. »Bis der Schwerwasserreaktor 1972 in den Probebetrieb gehen konnte, verstrichen nochmals ungefähr sechs Jahre«, schreibt der Wissenschaftshistoriker Thomas Wieland in seinem neuen Buch »Neue Technik auf alten Pfaden?« »Finanzielle und technische Probleme (führten) immer wieder zu Verzögerungen. Problematischer war freilich, daß das Kernkraftwerk bereits bei seiner Fertigstellung als überholt galt. Da es zudem nur ein Viertel seiner vorgesehenen Leistung erreichte, wurde es nach kurzer Zeit vom Erbauer abgeschaltet.« Mitte der 90er Jahre wurde das Kraftwerk schließlich abg...

Artikel-Länge: 6332 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €