Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
01.04.2009 / Antifa / Seite 15

Totalitarismus-Doktrin statt Antifaschismus

Tenor der jüngsten Verfassungsschutzberichte auf Länderebene: »Rechte« Gewalt oft Reaktion auf »Linke«

Jana Frielinghaus
Die Landesämter für Verfassungsschutz (VS) bleiben ihren Grundsätzen treu: Rechte Gewalt wird in Relation zu jenen gesetzt, die sich Neonaziaktivitäten entgegenstellen. Letztere werden anschließend als wesentliche Ursache für das »gegenseitige Hochschaukeln« bei Gewalttaten ausgemacht.

So geschehen zuletzt am Montag in Düsseldorf, als Innenminister Ingo Wolf (FDP) den Verfassungsschutzbericht 2008 für Nordrhein-Westfalen vorstellte. O-Ton Wolf: »Die Konfrontation der beiden Lager nimmt zu – und sie wird gewalttätiger. Je vielfältiger sich die Rechtsextremisten in der Öffentlichkeit präsentieren, desto heftiger wird die Reaktion der Linksextremisten.« 70 Prozent der Gewaltdelikte von »Linksextremisten« seien 2008 vor allem auf Demonstrationen gegen rechts verübt worden. »Rechts-Links-Konfrontationen« seien der Hauptgrund für die Zunahme der »politisch motivierten Gewalttaten« 2008. Ihre Zahl stieg demnach um 28 Delikte (acht Prozent) auf 376 Taten. ...

Artikel-Länge: 4437 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €