Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
31.03.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Dubioses um Hypo Real Estate

Staat kauft sich teuer ein. Linke kritisiert Informationspolitik

Die Linke sieht erneut die Notwendigkeit eines Untersuchungsausschusses zu den Vor­gängen um die Hypo Real Estate (HRE) bestätigt. Nachdem die Bank am Wochenende neue Zahlen bekanntgegeben und mitgeteilt hatte, daß der Staat gut neun Prozent der Aktien zu deutlich überhöhtem Preis übernehmen wolle, kritisierte der Bundestagsabgeordnete Axel Troost erneut die Informationspolitik der Regierung.

»Es wird immer offensichtlicher, daß das Hauptproblem der HRE die Verluste im Immobiliengeschäft sind«, äußerte der Finanzfachmann der Frak­tion Die Linke am Montag in einer Presseerklärung. Noch im Oktober habe Bundesfinanzminister Peer Steinbrück die HRE als eine in ihrem Wesen grundsolide Bank bezei...

Artikel-Länge: 2192 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €