Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
24.03.2009 / Inland / Seite 4

Daimler rüstet auf

Einstieg des Staatsfonds von Abu Dhabi spült fast zwei Milliarden Euro in Kriegskasse des Stuttgarter Autobauers. Börse und Regierung erfreut

Herbert Wulff
Im Konkurrenzkampf unter den Autobauern werden die Karten im Zuge der aktuellen Krise neu gemischt. Besonders aktiv ist der Stuttgarter Daimler-Konzern, der am Sonntag abend den Einstieg des Staatsfonds von Abu Dhabi verkündete. Die von der staatlichen Gesellschaft IPIC kontrollierte Investmentfirma Aabar übernimmt demnach 9,1 Prozent der Anteile an dem deutschen Traditionsunternehmen. Der Einstieg wird über eine Kapital­erhöhung um zehn Prozent bewerkstelligt.

Gerade in der aktuell schwierigen konjunkturellen Lage erhöhe das Engagement des Emirats »die Schlagkraft des Unternehmens«, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche am Montag in Stuttgart. Die Kriegskasse des Konzerns wächst dadurch um 1,95 Milliarden Euro. Erst vor wenigen W...

Artikel-Länge: 2301 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €