Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.03.2009 / Inland / Seite 2

»Wir fordern grundlegenden Politikwechsel«

Bundesweite Demonstration zum kurdischen Neujahrsfest in Hannover. Über 20000 Teilnehmer erwartet. Ein Gespräch mit Arjin Cem

Claudia Wangerin
Arjin Cem ist Sprecherin des ­Kurdischen Frauenbüros für den ­Frieden (CENI) in Düsseldorf

In Hannover ist für Samstag eine bundesweite Demonstration zum Newroz-Fest angesetzt, zu der neben der Föderation der kurdischen Vereine in Deutschland und anderen Gruppen auch das kurdische Frauenbüro Ceni aufruft. Sie erwarten mindestens 20000 Teilnehmer. Welche politischen Forderungen stellen Sie auf?

Die Vernichtungs- und Verleugnungspolitik gegenüber den Kurden, deren Opfer wir im 20. Jahrhundert wurden, setzt sich bis heute fort. Sie hat mit der Gründung der Türkischen Republik begonnen und Ende der 80er bis Ende 90er Jahre ihren Höhepunkt erreicht. Neben der Zerstörung unserer Existenzgrundlagen gehörte dazu auch die Verleugnung unserer Identität, das Verbot, unsere eigene Sprache zu sprechen und die Zerstörung symbolischer Werte. Newroz steht für uns Kurdinnen und Kurden sowohl historisch als auch politisch für Widerstand gegen Unterdrückung.

Deshalb forder...


Artikel-Länge: 4502 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €