Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
17.03.2009 / Ansichten / Seite 8

Schulterschluß

Vor rechtsextremer Koalition in Israel

Werner Pirker
So ganz paßt die sich in Israel abzeichnende neue Regierung nicht zur gegenwärtig grassierenden Obamania. Denn diese wird irgendwie von der Illusion getragen, daß sich mit dem Machtwechsel in den USA alles zum Guten wenden ließe. Eine von Benjamin Netanjahu geführte israelische Regierung der extremen Rechten läßt indes alles andere als die Hoffnung auf einen baldigen Nahostfrieden aufkommen.

Netanjahu wäre eine Mitte-Rechts-Koalition, was immer das innerhalb des zionistischen Spektrums heißen mag, sicher lieber gewesen als der offene Schulterschluß mit den Ultrarechten. Die Mitte wäre die Kadima-Partei unter der gegenwärtigen Außenministerin Zipi Livni gewesen. Deren Gründer, der seit mehr als drei Jahren im Koma liegende Ariel Scharon, galt, bevor er vom radikalen Siedlermilieu nicht nachvollziehbare »Friedensvorstellungen« entwickelte, als das Schwergewicht des rechtsextremen Lagers. Die Blockade des Gazastreifens und barbarische Aggressionsakte gegen ...

Artikel-Länge: 3229 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €