5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2009 / Ausland / Seite 7

100 Tonnen Uran »verschwunden«

Israel wurde zu Beginn der sechziger Jahre mehrfach mit dem gefährlichen Stoff beliefert. Eine Recherche

Gaby Weber
Der UN-Report sei »alarmierend« und könne schwere Folgen für die Obama-Administration zeitigen, wertete jüngst die New York Times (19.2.) einen neuen Ermittlungsstand in Sachen des iranischen Atomprogramms. Demnach soll die Regierung in Teheran eine Tonne leicht angereichertes Uran besitzen – statt der 600 Kilogramm, die sie offiziell angegeben hat. Anfang März legte der US-Generalstabschef Mike Mullen diesbezüglich nach: Der neue Fund belege, so behauptete der Admiral CNN gegenüber, daß »Iran genug Uran hat, um eine Atombombe zu bauen« – eine bemerkenswerte Feststellung angesichts früherer Äußerungen seitens Washingtons.

»Weniger als zehn Tonnen Natur­uran« seien »irrelevant«, erklärte einst die US-Regierung, als es um den Besitz von Uran durch Israel ging – eine Geschichte, die einige Zeit zurückliegt und im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des israelischen Atomkraftwerks Dimona 1964 stand. Allgemein bekannt ist, daß sich der israe...

Artikel-Länge: 4519 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €