Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
28.02.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Dollarland abgebrannt

Höhere Staatsbeteiligung an Citigroup, Budgetdefizit von 1750 Milliarden Dollar: US-Wirtschafts- und Finanzsystem vor schier unüberwindbaren Schwierigkeiten

Rainer Rupp
In den USA steht das gesamte Bankensystem auf des Messers Schneide. Am Freitag meldete die Federal Deposit Insurance Corp., die für die Versicherung der Bankeinlagen zuständige US-Bundesbehörde, daß im letzten Quartal 2008 die gesamte, 8300 Finanzinstitute zählende Branche einen Verlust von 26,2 Milliarden Dollar eingefahren hat. Dies war der erste Gesamtverlust seit der US-Sparkassenkrise 1990 und der größte seit Beginn der Aufzeichnung entsprechender Statistiken 1984. Zugleich ist die Zahl der auf einer Top-Secret-Liste geführten, von der Pleite bedrohten US-Banken von 171 im dritten auf 252 im vierten Quartal gestiegen. Im abgelaufenen Jahr sind demnach 25 der versicherten Banken untergegangen; 2006 und 2005 war es nicht eine einzige. Und allein in den ersten zwei Monaten dieses Jahres mußten bereits 14 mittlere Finanzinstitute ihre Schalter schließen.

Weitaus schlimmer steht es um den (bis vor kurzem noch) größten Versicherer der Welt, die American I...

Artikel-Länge: 4726 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €