5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.02.2009 / Antifa / Seite 15

»Die Nazis hatten ein biederes Gesicht«

Über den schwierigen Umgang mit der Widerstandsgruppe »Weiße Rose« Gespräch mit Katrin Seybold

Frank Brunner
Katrin Seybold ist Filmemacherin und Regisseurin. Sie wurde im polnischen Bydgoszcz geboren und lebt in München. Ihr aktueller Dokumentarfilm »Die Widerständigen – Zeugen der Weißen Rose«, startet derzeit in den deutschen Kinos

Es gibt bereits zahlreiche Filme über die Widerstandsgruppe »Weiße Rose«. Warum braucht es einen weiteren Film zu diesem Thema?

Die Weiße Rose wird häufig nur mit den Geschwistern Scholl gleichgesetzt. Dabei waren in dieser Gruppe weit mehr Menschen aktiv. In meinem Film erzählen Freunde und Geschwister, wie sie Flugblattaktionen unterstützten, Gestapoverhöre und Volksgerichtshof überstanden. Manche von ihnen hat bislang niemand zu ihren Erinnerungen befragt.

Warum haben Sie gefragt?

Ich denke, daß diese Menschen nicht in Vergessenheit geraten dürfen. In der westdeutschen Gesellschaft wurden jahrelang meist nur die Hitler-Attentäter vom 20. Juli 1944 geehrt. Bei uns war ja der kommunistische und sozialdemokratische Widerstand...

Artikel-Länge: 3992 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €