Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.02.2009 / Inland / Seite 5

Neoliberale Berater reichlich ratlos

Wirtschaftsprüfer von Ernst&Young konstatieren schwindende Akzeptanz der klinischen Versorgung

Rainer Balcerowiak
Viele Deutsche beklagen eine Verschlechterung der Leistungen im Gesundheitswesen. Zu diesem wenig überraschenden Ergebnis kommt eine Studie der Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft Ernst&Young, die auf Grundlage einer repräsentativen Umfrage erarbeitet und am Montag in Berlin vorgestellt wurde. Auch die Detailergebnisse lesen sich wie eine Bestätigung der Befürchtungen vieler Beobachter und Kritiker der Gesundheitspolitik der vergangenen Jahre. So äußerten sich Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen deutlich unzufriedener über die derzeitige Versorgungsqualität als Privatversicherte, was angesichts der Besserstellung der letzteren Gruppe naheliegt. Besonders schlecht schnitten bei dem Ranking der verschiedenen Bereiche die Krankenhäuser ab, denen von überdurchschnittlich vielen Befragten Mängel in b...

Artikel-Länge: 2555 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €