Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.02.2009 / Inland / Seite 4

Dortmund versenkt erneut Prestigeobjekt

Phönix-See auf ehemaliger Hoesch-Brache vorerst ohne Wasser. Kosten steigen weiter an

Wolfgang Richter
Mit einer Wasserfläche von 24 Hektar soll der Phönix-See mitten in Dortmund größer als die Hamburger Binnenalster werden. 2005 wurde mit den Aushubarbeiten begonnen, für Ende 2009 war die Seeflutung angekündigt. Ein »Freizeitparadies und Naherholungsgebiet in einem« war versprochen. Ende vergangener Woche mußte die Stadt offiziell verkünden, daß das Wasser nicht vor dem Herbst 2010 fließt – und daß das Projekt, zunächst mit 186 Millionen Euro veranschlagt, »um 20 bis 30 Millionen Euro teurer« wird.

Die Industriestadt des 20. im 21. Jahrhundert entsorgt die sozialstaatliche Vergangenheit und sucht die Perspektivlosigkeit mit leuchtenden Projekten zu übertünchen. Ein vergeblicher Kampf. Wo die Lokalpolitik zufällig einen Zipfel Weiterkommen erwischt zu haben glaubt, da platzt irgendwo eine Blase, da fehlt plötzlich Kaufkraft, da flieht das scheue Reh ... Dortmund ist für solche Kämpfe eine Modellstadt.

Erst der Hauptbahnhof, über dessen Gleisen mehr...



Artikel-Länge: 3620 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €