Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
12.02.2009 / Ansichten / Seite 8

Wandel durch Stillstand

Obamas Drei-Billionen-Dollar-Paket

Rainer Rupp
Die aktuelle Weltwirtschaftskrise hat ihren Ursprung in den USA und in deren »Kultur«, durch Schulden reich zu werden. Kredite waren billig und leicht zu haben. Fast alle lebten über ihre Verhältnisse – der Staat wie seine Bürger. Die Banker und Bankster in den Hedgefonds und in anderen Mutanten des undurchsichtigen und unregulierten Gewerbes der Finanzdienstleister drehten fleißig am riesigen Rad des globalen Kasinos. Der Kollaps war programmiert, nur das »wann« war die Frage. Bush beschleunigte den Ablauf durch Verdopplung der Staatsschulden. Mit Barack Obama und seinem Versprechen von »Change – Wandel« machten sich viele Hoffnungen, daß es tatsächlich anders würde. Aber womit will der neue Präsident die Krise beenden? Sein Heilmittel ist: mehr vom Bisherigen. Kaum im Amt, dreht er weiter am Schuldenrad. Neu ist, daß er nicht kleckert, sondern klotzt.

Mit Ob...

Artikel-Länge: 3156 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €