03.02.2009 / Thema / Seite 10

Die Not-Wende

Vor 150 Jahren schrieb Karl Marx das Vorwort zur »Kritik der politischen Ökonomie«. Teil 2 (und Schluß): Das Verhältnis von Produktivkräften und Produktionsverhältnissen im Wandel der Geschichte

Friedrich Kumpf

Das Verhältnis von Produktivkräften und Produktionsverhältnissen ist es, das Karl Marx zur kategorialen Grundlage seiner Geschichts- und Sozialphilosophie macht. Da beide Momente des Verhältnisses widersprüchlich zueinanderstehen, kommt es zu Epochen, in denen sich die Produktionsverhältnisse den Produktivkräften anpassen müssen. Dieser revolutionäre Vorgang vollzieht sich nicht automatisch, denn Menschen handeln aus selbstgesetzten Zwecken heraus, die aber von bestimmten objektiven Möglichkeiten bedingt sind. Indem der handelnde Mensch seine Zwecke erfüllt, verwirklicht er also notwendigerweise zugleich jene objektiven Möglichkeiten.

Notwendigkeit ist – etymoligisch gesehen – eine Not, die es zu wenden gilt. In unserem Kontext meint Not eine aktuelle Notsituation und die negativen Konsequenzen, die sich aus der Nichterfüllung daraus resultierender objektiv bedingter Handlungsnotwendigkeiten ergeben. So verhält es sich auch mit der Gesetzmäßigkeit des Üb...

Artikel-Länge: 19846 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe