Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
23.01.2009 / Inland / Seite 4

»Meine Partei heißt Deutschland«

Leipzigs Fall Meurer: In der DDR verurteilt, von der BRD freigekauft, dann von den Neonazis zu den Linken gewechselt. Alles ohne Geheimdienst?

Karl-Georg Brandt
Der Fall Dr. Maximilian Meurer hatte in der sächsischen Linkspartei im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt. Im Sommer vergangenen Jahres war Meurer vom Stadtvorstand Leipzig verdächtigt worden, für den Verfassungsschutz gespitzelt zu haben. Ebenso stand der Verdacht im Raum, er sei innerhalb der extremen Rechten aktiv gewesen. Beweise gab es nicht. Der Betroffene wehrte sich, wies alle Vorwürfe zurück, und auch Innenminister Albrecht Buttolo versicherte, Meurer sei nicht für das Landesamt für Verfassungsschutz tätig gewesen.

Meurer war nach Kontakten zur KPD und DKP 2006 in die WASG eingetreten und mit dieser bei der Fusion zur Linkspartei gekommen. In Leipzig gehörte er zu einer Oppositionsgruppe in der Partei. Diese vermutete nach den Spitzelvorwürfen einen Gegenschlag des Parteiapparates. Meurer selbst trat wenige Monate später aus der Partei aus. Man habe ihn »politisch getötet wie in einem stalinistischen Schauprozeß«, urteilte MDR Radio Sachse...

Artikel-Länge: 3740 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €