05.01.2009 / Inland / Seite 8

»Wir bauen auf unser Tunnelsystem«

Waldbesetzer halten die Stellung gegen Ausbau des Frankfurter Flughafens. Anfang Februar könnte Rodung beginnen. Ein Gespräch mit Sascha Friebe

Gitta Düperthal
Sascha Friebe ist Vorsitzender der IG Ökoflughafen und Campbewohner im Kelsterbacher Wald

Das juristische Tauziehen um den Bau der Nordwestlandebahn am Flughafen Frankfurt/Main geht weiter. Befangenheitsanträge mehrerer Kommunen und der Umweltorganisation BUND gegen die Richter des elften Senats hat der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel abgeschmettert. Diese gründeten auf dem Verdacht von Vorabsprachen mit dem Flughafenbetreiber Fraport. Wie ist der derzeitige Stand?

Ursprünglich wollte die Flughafengesellschaft bereits ab 12. Januar im Kelsterbacher Wald roden. Unsere Anwälte haben einen Eilantrag gegen den Sofortvollzug gestellt. Vermutlich wird der VGH aber auch diese Entscheidung im Sinne der Fraport durchwinken. Die Stimmung im Wald ist dennoch gut. Man hat uns ein Fraport-Dokument zugespielt. Darin sind detailliert die Rodungstermine verzeichnet, als Beginn ist der 4. Februar genannt. Das haben wir uns schon gedacht: Vor der hessischen Landt...

Artikel-Länge: 4116 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe