Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.12.2008 / Inland / Seite 5

Investoren springen ab

Die Pläne des Berliner Senats am Spreeufer geraten ins Stocken. Bauvorhaben werden gestoppt, Marketingverein »mediaspree e.V.« löst sich auf

Christian Linde
Mehrere Eigentümer von Großgrundstücken am innerstädtischen Berliner Spreeufer haben in den letzten Monaten ihre Bauvorhaben gestoppt. Dies geht aus einer ersten Bilanz des »Sonderausschusses Spreeraum« der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Friedrichshain-Kreuzberg hervor, die das Gremium kürzlich auf seiner letzten Sitzung vor dem Jahreswechsel vorlegte.

Im Juli hatten sich bei einem Bürgerentscheid 87 Prozent der teilnehmenden Wähler im Bezirk für einen 50 Meter breiten öffentlichen Uferstreifen sowie gegen den Bau weiterer Hochhäuser und neuer Autobrücken ausgesprochen. Für die Pläne des SPD-Linke-Senats, der hier unter dem Logo »Mediaspree« ein Gebiet für Unterhaltungsindustrie, Werbeagenturen, Immobilienbranche und Hochfinanz nach dem Modell der »London Docklands« und der Hamburger »HafenCity«schaffen will, war die Abstimmung ein empfindlicher Dämpfer. Als unmittelbare Konsequenz richtete die BVV den »Sonderausschuß Spreeraum« ein, dem neun Mitg...

Artikel-Länge: 4926 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €