Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
11.12.2008 / Inland / Seite 5

Nicht Teil des Auftrags

IGLU- und Timss-Forscher bescheinigen deutschen Grundschülern gute Lese- und Rechenleistungen. Fragen nach Strukturreform ausgespart

Ralf Wurzbacher
Das Wörtchen PISA treibt deutschen Bildungspolitikern für gewöhnlich den Angstschweiß auf die Stirn. Die internationale Grundschul-Lesestudie IGLU dagegen steht bei den politisch Verantwortlichen hoch im Kurs, denn sie bescheinigt Deutschlands Zehnjährigen ziemlich verläßlich akzeptable bis gute Leistungen. Als am Dienstag in Berlin der IGLU-Bundesländervergleich vorgestellt wurde, nutzte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) die Gelegenheit, sich ausgiebig selbst zu feiern. Die Ergebnisse zeigten, daß »die Bildungsreform« greife und sich an den Schulen »viel bewegt« habe.

In punkto Lesekompetenz und Textverständnis können sich hiesige Viertkläßler tatsächlich sehen lassen. Im überstaatlichen Vergleich rangiert die BRD immerhin auf dem elften Rang unter insgesamt 45 Staaten und Regionen. Thüringen als innerdeutscher Sieger schafft es international sogar auf Platz zwei hinter Rußland. Selbst die Schlußlichter Berlin, Hamburg und Bremen liegen noch ...

Artikel-Länge: 3581 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft