Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2019, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
09.12.2008 / Ansichten / Seite 8

Klima kein Thema mehr

Merkel will Industrie »schützen«

Rainer Balcerowiak
Bereits seit einigen Monaten hat die Finanz- und Wirtschaftskrise die nahende Klimakatastrophe aus den Schlagzeilen verdrängt. Statt um ihr Leben schwimmender Eisbären werden verstärkt von Insolvenzängsten geplagte Manager abgelichtet, und die Kommentare der sogenannten Qualitätspresse beschäftigen sich vorrangig mit »Rettungsschirmen« für Banken und Industriebranchen statt mit der Senkung der CO2-Emissionen.

Auch die Bundeskanzlerin hat die Wende vollzogen. Im Sommer des vergangenen Jahres ließ sie sich beim G-8-Gipfel in Heiligendamm noch als Klimaretterin feiern und propagierte äußerst ehrgeizige Ziele für die EU. Doch mittlerweile tritt sie wieder als Schutzpatronin der großen Klima- und Umweltsünder in der Energiewirtschaft, sowie der Automobil- und Chemieindustrie in Erscheinung. Es werde auf dem UN-Klimagipfel am Wochenend...

Artikel-Länge: 2615 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €