3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 31. Januar 2023, Nr. 26
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
02.12.2008 / Inland / Seite 5

Getrennt marschieren

Transnet und GDL gehen mit unterschiedlichen Forderungen in die Tarifrunde bei der Deutschen Bahn

Rainer Balcerowiak
Die erste große Tarifauseinandersetzung des kommenden Jahres wirft ihre Schatten voraus. Am Montag präsentierten sowohl die Tarifgemeinschaft (TG) aus Transnet und GDBA in Berlin als auch die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) in Königswinter offiziell ihre Forderungen für die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG. Die Laufzeit der Lohn- und Gehaltstarifverträge endet am 31. Januar. Die GDL hatte in der vergangenen Tarifrunde neben einem speziellen Lokführertarifvertrag, einer Gehaltserhöhung um elf Prozent und der Verkürzung der Wochenarbeitszeit um eine auf 39 Stunden unter anderem durchgesetzt, künftig eigenständig für die Lokführer verhandeln zu können. Die TG hatte zunächst mit einer Gehaltserhöhung um 4,5 Prozent abgeschlossen, was die Bahn AG angesichts des GDL-Ergebnisses anschließend aber noch »nachbesserte«.

Die TG hatte bereits vor einigen Wochen auf einer Konferenz beschlossen, mit einer Forderung nach zehn Prozent mehr Lohn anzutre...

Artikel-Länge: 3268 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €