04.11.2008 / Inland / Seite 4

Transnet klärt auf

Vorsitzender der Bahngewerkschaft des DGB stimmte im Aufsichtsrat den »Börsen-Boni« für die Vorstandsmanager zu

Hans-Gerd Öfinger
Die Affäre um Bonuszahlungen für den Bahn-Vorstand im Falle eines Börsengangs der DB-Tochter DB ML AG hat auch den Vorstand der Bahngewerkschaft Transnet unter Druck gesetzt. Nachdem vor über einer Woche erste Berichte über einen entsprechenden Beschluß im DB-Aufsichtsrat bekanntgeworden waren, hatte die Gewerkschaftsführung zunächst tagelang versucht, sich an einer klaren Aussage vorbeizumogeln.

Am Donnerstag letzter Woche schließlich sprach der Transnet-Vorsitzende Lothar Krauß in Gewerkschaftspublikationen von »wüsten Spekulationen« und forderte eine »umfassende Aufklärung über angebliche Bonuszahlungen für die DB-Vorstände im Falle eines Börsengangs«. Ein gewerkschaftliches Mitgliederinfo kritisierte zudem: »In der Presse wird derzeit viel behauptet. Das muß gestoppt werden.« Transnet-Chef Krauß ist zugleich stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der DB AG.

Einen Tag später stellte Krauß klar, daß die »angeblichen« Zahlungen tatsächlich und mit sei...



Artikel-Länge: 3722 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe