1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
29.10.2008 / Feuilleton / Seite 14

Abgeltungssteuer – kein Grund für Hektik

Kapitalerträge werden ab 1. Januar – losgelöst von den übrigen Einkünften – an der Quelle besteuert. Die neue sogenannte Abgeltungssteuer wird direkt von den Banken einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Abgabenpflichtig sind nun auch die bisher steuerfreien Erträge und Veräußerungsgewinne. Dabei wird die Besteuerung vereinheitlicht und mittels Abgeltungssteuer grundsätzlich vereinfacht, informierte kürzlich der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine. Künftig zahlen alle Steuerpflichtigen unabhängig von ihrem individuellen Steuersatz für sämtliche Erträge, die mit Kapitalanlagen erzielt werden, Abgaben in Höhe von 25 Prozent (zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer). Kirchensteuerpflichtigen Arbeitnehmern wird dringend empfohlen, der Bank ihre Konfession anzugeben, da ansonsten die Vereinfachung nicht greift, so jedenfalls der BDL.

Vorteilhaft ist die Neuregelung für Personen mit einem individuellen Einkommenssteuersatz von über 25 Pro...

Artikel-Länge: 6710 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €