Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
29.10.2008 / Ausland / Seite 7

Linke Spaltung

Nach den chilenischen Kommunalwahlen: Die Rechte jubelt, Präsidentin Bachelet fordert »mehr Einheit«, die Kommunisten hoffen

André Scheer
Gut ein Jahr vor der Präsidentschaftswahl im Dezember 2009 entschied Chile am Sonntag über die kommunalen Interessenvertretungen. Der Urnengang galt im Vorfeld als wichtiger Stimmungstest im Land. Aus diesem ging die Rechte, so die Endergebnisse vom Montag (Ortszeit), als Siegerin hervor. Das aus der Pinochet-Diktatur hervorgegangene Rechtsbündnis »Alianza por Chile« setzte sich bei den Bürgermeisterwahlen mit 40,56 Prozent gegen das mit zwei Listen angetretene Regierungslager um Präsidentin Michelle Bachelet durch. Dieses erreichte zusammen etwa 38,5 Prozent: Die »Concertación Democrática« (CD, Demokratische Vereinbarung) aus Christdemokraten und Sozialistischer Partei landete bei knapp 29 Prozent, die »Concertación Progresista« (CP, Fortschrittliche Vereinbarung) aus der Partei für die Demokratie (PPD) und der Radikal-Sozialdemokratischen Partei (PRSD) bei 9,75 Prozent.

Dieses sei »ein historischer Sieg für die Opposition, die zum ersten Mal seit 1958 e...

Artikel-Länge: 3749 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €