Gegründet 1947 Dienstag, 29. September 2020, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
24.10.2008 / Ausland / Seite 7

Auf Normalisierungskurs

EU-Kommissar zu Besuch in Havanna. Abkommen zur Zusammenarbeit vor Abschluß

André Scheer
Die Europäische Union (EU) will ihre Beziehungen zu Kuba normalisieren. Das demonstriert der derzeitige Aufenthalt ihres Kommissars für Entwicklung und humanitäre Hilfe in Havanna. Louis Michel traf am Mittwoch abend zum ersten offiziellen Besuch eines EU-Vertreters seit der Verhängung der Sanktionen. Diese waren im Jahr 2003 wegen »Menschenrechtsverletzungen« gegen die Insel erlassen worden. 2005 wurden sie zunächst suspendiert und dann im vergangenen Juni offiziell aufgehoben. Vor einer Woche hatten sich schließlich in Paris der kubanische Außenminister Felipe Pérez Roque mit seinen Amtskollegen aus Frankreich und Tschechien sowie dem EU-Kommissar getroffen.

Wie die kubanische Tageszeitung Granma meldet, stehen auf dem zweitägigen Programm Michels neben Gesprächen mit Außenminister Pérez Roque auch ein Besuch in den Regionen, die besonders schwer von den Wirbelstürmen Ike und Gustav in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die beiden Hurrikans waren im Septem...

Artikel-Länge: 3211 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €