20.09.2008 / Ansichten / Seite 8

Hilflose Antifa

Haßprediger-Treffen in Köln

Werner Pirker
Der an diesem Wochenende in Köln stattfindende »Anti-Islamisierungskongreß« der rechtsextremen Initiative »pro Köln« wird eine breite Gegenmobilisierung nach sich ziehen. Widerstand gegen das rassistische Spektakel angekündigt haben nicht nur die durch unzählige »Schlachten gegen rechts« gegangene Antifa und antirassistische Bewegungen, sondern darüber hinaus eine Reihe von Personen und Organisationen, die insgesamt ein breites gesellschaftliches Spektrum repräsentieren. Das ist fürs erste positiv zu vermerken. Denn daß der Antiislamismus als eine Form rassistischer Diskriminierung wahrgenommen wird, schien nicht immer selbstverständlich zu sein.
Deshalb ist die aus der Mitte der Gesellschaft geäußerte Empörung über die Zusammenrottung islamfeindlicher Haßprediger auch mit äußerster Vorsicht zu genießen. Nicht die Islamophobie, sondern deren rechtsradikale Präsentation wird als anstößig empfunden. Das läßt sich bes...

Artikel-Länge: 2871 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe