1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.09.2008 / Feuilleton / Seite 12

Aus dem Wertekanon

Weil ihre Beiträge nicht in die Anti-China-Berichterstattung paßten, wird eine Redakteurin der Deutschen Welle kaltgestellt

Volker Bräutigam
Zhang Danhong wurde als stellvertretende Redaktionsleiterin der China-Redaktion der Deutschen Welle (DW) suspendiert. Der Auslandssender verpaßte der erfolgreichen China-Expertin einen Maulkorb, weil sie in diversen Interviews versucht hatte, das allgemein von arroganten deutschen Medien vermittelte China-Zerrbild etwas zu begradigen.

Ansgar Burghof ist zwar Asien-Laie, aber der Leiter der DW-Intendanz: »Wir sind gemeinsam übereingekommen, die Vorwürfe in Ruhe zu prüfen«. Welche Vorwürfe? Zhang hatte mit Erlaubnis ihrer Vorgesetzten im Vorfeld der Olympischen Spiele, z.B. in der Deutschlandfunk-Sendung »Kontrovers« moniert, daß im Westen permanent die negativen Seiten der Volksrepublik in den Vordergrund gestellt würden: »Ich streite überhaupt nicht ab, daß in China die Menschenrechte verletzt werden. Mein Kritikpunkt ist, daß nur über negative Dinge berichtet wird. Auf Fortschritte wird nicht geguckt. Bei so einem riesigen Land wie China mit dieser kompl...

Artikel-Länge: 3474 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €