Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.09.2008 / Ausland / Seite 7

Wider die Bettelei

»Visionäres« Programm: Wie die Sozialdemokraten in der Schweiz den Kapitalismus überwinden und die verlorengegangenen Wähler zurückgewinnen wollen

Waldemar Bolze
Nach ihrer herben Wahlniederlage vor knapp einem Jahr versucht die Sozialdemokratische Partei der Schweiz (SP) mit neuer Führung und einem neuen »visionären« Programm aus der Talsohle herauszukommen. Ende Oktober 2007 war die SP Hauptverliererin der Nationalratswahlen. Mit einem Minus von 3,8 Prozent verzeichnete sie den größten Verlust einer Partei seit 20 Jahren. Die verbliebenen 19,5 Prozent sind das schlechteste Ergebnis auf Bundesebene seit 1991 und markieren einen landesweiten Trend. Vorbote auf regionaler Ebene waren die erdrutschartigen Verluste bei den Züricher Kantonswahlen, wo die Sozialdemokraten 17 ihrer 53 Sitze einbüßten.

Über die Gründe rätselt die Partei bis heute. Genannt wird in der Regel ein zu personenbezogener Wahlkampf, die Tatsache, daß die SP zu »zögerlich« auf »soziale Mißbräuche und Jugendgewalt« reagiere und die Kommunikation mangelhaft sei. Ansonsten wird über die von Großbanken und Industriekonzernen gespeisten, überdimensiona...

Artikel-Länge: 4506 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €