Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.08.2008 / Inland / Seite 4

Weiter Kritik an Bahn-Abzocke

Angekündigte Preiserhöhung empört Gewerkschafter und Politiker

Daniel Behruzi
Die Kritik an der geplanten Erhöhung der Fahrpreise bei der Deutschen Bahn reißt nicht ab. Neben den Grünen und der Linkspartei äußerten am Dienstag auch der Fahrgastverband »Pro Bahn« und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ihr Unverständnis über die am Montag bekanntgegebene Preissteigerung im Nah-, Fern- und Güterverkehr. Bahn-Chef Hartmut Mehdorn hatte bei der Halbjahresbilanz des Konzerns Rekordgewinne präsentiert, zugleich jedoch höhere Preise ab Dezember angekündigt. Wie stark diese Steigerung ausfallen soll, sei noch nicht abschließend entschieden. Laut Financial Times Deutschland vom Dienstag ist vorgesehen, die Preise um bis zu 3,2 Prozent anzuheben.

Die Preiserhöhung sei »übelste Abzocke«, schimpfte Grünen-Bundestagsfraktionschef Fritz Kuhn in den Ruhr Nachrichten vom Dienstag. Mehdorn wolle »wieder die Fahrgäste schröpfen, um den geplanten Börsengang für profithungrige Investoren attraktiv zu machen«. Der Vorsitzende des Fahrgastve...

Artikel-Länge: 4308 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.