Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.07.2008 / Feminismus / Seite 15

Keine Gnade für Grete Beier

Vor 100 Jahren wurde in Sachsen zum letzten Mal eine Frau öffentlich hingerichtet – wegen Mordes am Verlobten

Ramona Sinclair
Auf dem Hof des Landgerichtsgebäudes in Freiberg/Sachsen hatte sich am 23. Juli 1908 eine etwa 160köpfige Menge wohlsituierter Herren der Gesellschaft versammelt. Nach Presseberichten waren es hauptsächlich städtische Honoratioren – Offiziere der örtlichen Garnison, Justizbeamte, Rechtsanwälte –, die aus nächster Nähe mit ansehen wollten, wie der gerade 23jährigen Grete Beier mit der Guillotine der Kopf abgetrennt wurde. Es war seit Jahrzehnten das erste Mal, daß man im Königreich Sachsen eine Frau öffentlich hinrichtete. Und es sollte auch das letzte Mal sein, daß seine Majestät ein solches Urteil unterschrieb – im November 1918 dankte der König ab.

Bei der Verurteilten handelte es sich keineswegs um eine Frau aus der Unterschicht. Als Tochter des Bürgermeisters der Kleinstadt Brand gehörte sie zum gehobenen Bürgertum. Grete Beier war bereits vor der Mordanklage in die Mühlen der königlich-sächsischen Justiz geraten, unter anderem wegen einer Abtreibung. ...

Artikel-Länge: 4275 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.