Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.07.2008 / Feuilleton / Seite 13

Toller Trickster

Gastspiel mit Abrißbirne: »Porgy and Bess« an der Deutschen Oper Berlin

Peer Schmitt
Um seine Finanzierung zu sichern, geht das einzige feste Opernensemble in ganz Südafrika, die Cape Town Opera, Sommer für Sommer auf Europatournee (hauptsächlich im skandinavischen Raum). Bis 1.August gastiert es mit »Porgy and Bess« an der Deutschen Oper Berlin.

Seit einigen Monaten geschehen ja in dem zuvor schon fast eingeschlafenen Haus an der Bismarckstraße regelmäßig die interessantesten Dinge. Das »Porgy and Bess«-Gastspiel der CTO gehört sicherlich dazu.

1925 schrieb Du Bose Heyward, ein weißer Südstaatenliberaler, den Roman »Porgy« über einen verkrüppelten Bettler im Schwarzenviertel von Charlestown, South Carolina. Er verband afroamerikanische Alltagskultur mit verschiedenen mythologischen und biblischen Motiven. Der Roman wurde sehr populär, und Heyward schrieb zusammen mit seiner Ehefrau Susan eine Bühnenfassung, die Anfang der 1930er zur Vorlage für die Oper von George und Ira Gershwin wurde.

George Gershwin verwirklichte mit »Porgy und Bess« s...





Artikel-Länge: 4046 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.