Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.07.2008 / Ausland / Seite 6

Linke will neu starten

Italien: Parteikongresse der Rifondazione Comunista, der Italienischen Kommunisten und der Grünen geplant

Micaela Taroni, Rom
Nach der schweren Niederlage bei den vorgezogenen Parlamentswahlen im April suchen die italienischen Linksparteien nach einem Neubeginn. In den nächsten Tagen sind die Parteikongresse der Rifondazione Comunista, der Italienischen Kommunisten und der Grünen geplant. Dabei sollen die Ursachen des Wahldebakels und neue politische Strategien für die Zukunft im Zentrum der Debatten stehen.

Vom 18. bis zum 20. Juli ist in der toskanischen Stadt Chianciano der Parteitag der Grünen geplant. Nach dem Rücktritt von Alfonso Pecoraro Scanio müssen sie einen neuen Parteivorsitzenden wählen. Der Umweltminister in der Regierung von Romano Prodi hatte im April nicht nur wegen der Wahlniederlage das Handtuch werfen müssen. Auch die damalige Müllkrise in seiner Heimatstadt Neapel zwang Pecoraro Scanio zum Rücktritt. 570 Delegierte werden den neuen Vorsitzenden wählen und eine von sechs Resolutionen annehmen müssen. »Zurück in die Zukunft«...

Artikel-Länge: 2890 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €