Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
25.06.2008 / Ausland / Seite 6

Streit um Simbabwe-Resolution

Mehrstündige Diskussion in UN-Sicherheitsrat. Mugabe-Vorwürfe gegen westliche Staaten

Raoul Wilsterer
Ban Ki Moon sorgt für Unruhe. Zumindest erzeugten Äußerungen des südkoreanischen UN-Generalsekretärs von Montag, wonach eine Verschiebung der für Freitag angesetzten Stichwahl um die Präsidentschaft in Simbabwe dringend notwendig sei, Protest. Simbabwes Botschafter bei den Vereinten Nationen, Boniface Chidyausiku, antwortete am Dienstag in einem Interview mit dem südafrikanischen Radiosender SABC: »Ich weiß nicht, auf welcher Grundlage er zu dieser Schlußfolgerung gekommen ist.« Als UN-Chefdiplomat müsse Ban mit der Bevölkerung, der Regierung und den Akteuren in Simbabwe in Kontakt treten.

Zuvor hatte sich der UN-Sicherheitsrat nach stundenlangen, teilweise heftigen Auseinandersetzungen doch noch auf eine Resolution zur Lage in Simbabwe geeinigt. Allerdings wurde der von den USA und Großbritannien eingebrachte Entwurf weitgehend entschärft. In der ursprüngli...

Artikel-Länge: 2699 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €