1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
17.06.1999 / Ausland / Seite 0

Chiles Militärs werden politisch

Vermittlungsangebot nach Prozeßbeginn gegen Exoffiziere unterbreitet

Umstrittene Äußerungen hoher Offiziere und neue Erkenntnisse über Verbrechen in Uniform zu Diktaturzeiten haben in Chile zu einer erneuten Debatte über die Rolle des Militärs geführt. Seit dem Ende der Diktatur im März 1990 ist es der chilenischen Armee laut Verfassung untersagt, zu politischen Fragen öffentlich Stellung zu nehmen. Doch seit der Festnahme des früheren Oberbefehlshabers Augusto Pinochet in London vor acht Monaten können Teile des Militärs ihre Erregung kaum verbergen. Mit den Worten, »die Festnahme Pinochets ist Teil einer Strategie, um die Militärregierung und ihre historische Leistung zu diskreditieren«, wird ein General zitiert, ähnliche Einschätzungen anderer Offiziere geistern durch die Presse. Heereschef Ricardo Izurieta setzte jetzt noch eins drauf: »Die Verantwortlichen für die politische Krise 1973, die das Eingreifen der Armee notwendig machte, müßten vor Gericht gestellt werden«, sagte der General in Anspielung auf die damalige ...

Artikel-Länge: 3093 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €