11.06.2008 / Ausland / Seite 6

Vom Pakt mit den USA kein Wort

Internationale Konferenz: Indiens Premier schlägt »nukleare Abrüstung« vor – und weicht Kernproblemen aus

Hilmar König, Neu-Delhi
Auf einer internationalen Konferenz zur nuklearen Abrüstung in Delhi setzte sich Premier Manmohan Singh für eine Konvention ein, die eine atomwaffenfreie Welt anvisiert. An dem zweitägigen Meeting, das am Dienstag zu Ende ging, nahmen Delegierte aus 27 Ländern und von zahlreichen internationalen Organisationen teil. Veranstaltet worden war es vom indischen Zentrum für strategische und internationale Studien sowie vom Indischen Rat für Weltangelegenheiten anläßlich des 20. Jahrestages des »Aktionsplanes zur Abrüstung«, den Rajiv Gandhi vor der UNO unterbreitet hatte. Premier Singh verwies darauf: Die Kernpunkte des Dokuments seien weiter aktuell, und Indien lege der UN-Abrüstungkonferenz in Genf ein Arbeitspapier vor, das auf Basis der Rajiv-Gandhi-Initiative verfaßt worden sei. Letztlich solle es zu einer Konvention über vollständige nukleare Abrüstung führen.

Der Entwurf enthält das Verbot der Entwicklung, Produkt...

Artikel-Länge: 2876 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe