75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 21. Januar 2022, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
19.05.2008 / Ausland / Seite 7

Unter falscher Flagge

Ehemalige Kolonialmacht Frankreich dominiert die EUFOR in Zentralafrika: Was geschieht, wenn es zu Kämpfen zwischen Tschad und Sudan kommt?

Gerd Schumann
Laut Plan sollte die EUFOR in Tschad und der Zentralafrikanischen Republik (RCA) am heutigen Montag ihre Sollstärke von 3700 Soldaten erreicht haben. Daraus wird nichts. Letzten Meldungen zufolge liegt der aktuelle Stand bei knapp 2400. Nicht nur deswegen steckt der jüngste, bereits mehrfach verschobene EU-Militäreinsatz im Schlamassel: Derzeit warnen Vereinte Nationen und Afrikanische Union (AU) eindringlich vor kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Sudan und Tschad.

Die mutmaßlich von der tschadischen Regierung gesponserte Darfur-Rebellenorganisation »Bewegung für Gerechtigkeit und Gleichheit« (JEM) hatte am 10. Mai die sudanesische Hauptstadt Khartum angegriffen und war erst nach schweren Kämpfen von der regulären Armee zurückgeschlagen worden. Kurz danach kündigte ein JEM-Vertreter weitere Attacken an. Sudan brach die diplomatischen Beziehungen zum Tschad ab. Der AU-Sicherheitsrat zeigte sich »äußerst besorgt«, und UN-Untergeneralsekretär Jean-M...

Artikel-Länge: 5332 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €