22.04.2008 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Suche nach Strategien

1000 Teilnehmer bei Gewerkschafterkonferenz der Zeitschrift Labor Notes in den USA. Konflikte über Sozialpartnerschaft und Organisierung

Catharina Schmalstieg, Detroit
»Gewerkschaften von unten stärken.« Dies war das Motto einer von der US-Gewerkschaftszeitschrift Labor Notes veranstalteten Konferenz. Mehr als 1000 Aktive aus Gewerkschaften und Solidaritätsorganisationen kamen Mitte April in einem Vorort der US-Autostadt Detroit zusammen. Mitglieder und Hauptamtliche aus verschiedenen Branchen – von der Auto- und Stahlindustrie über Eisenbahn, Krankenpflege und verschiedenen Dienstleistungssparten – diskutierten mit Gästen aus mehr als 20 Ländern über gewerkschaftliche Themen.

Erstmals in der Geschichte von Labor Notes wurde mit dem Schwerpunkt Asien versucht, sich international mit Gewerkschaften zu vernetzen. Delegationen aus China, Vietnam, Sri Lanka und Hongkong diskutierten über die Bedeutung internationaler Solidaritätskampagnen für die Auseinandersetzungen in den Freihandelszonen Ostasiens. »In den Nike-Fabriken arbeiten bis zu 50000 Arbeiter und der Konzern hat sich lange geweigert, Mißstände abzustellen«, berich...

Artikel-Länge: 4648 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe