Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.04.2008 / Feuilleton / Seite 14

Malern: Geschmackliche Grenzen beachten

Mieter sollten bei der Wohnungsrenovierung geschmackliche Grenzen nicht überschreiten. Sehr ausgefallene Anstriche, die die Weitervermietung »unzumutbar erschweren können«, müssen Vermieter nicht ohne weiteres akzeptieren, informierte die »Anwalt-Suchservice« GmbH Köln kürzlich. Sie verwies dabei auf verschiedene Urteile.

Zwar habe der Bundesgerichtshof entschieden, daß die Festlegung auf einen bestimmten Farbton für die Wände, z. B. weiß, den Mieter unangemessen darin beschränken würde, sich nach seinem Geschmack einzurichten (Az.: VIII ZR 199/06). Andererseits dürften die Räume aber nicht durch extreme Farbgestaltung verunstaltetet werden (Landgericht Lübeck, Az.: 14 S 221/00). Auch das Kammergericht Berlin habe entschieden, daß nicht z. B. in kräftigem Rot oder Blau gestrichen oder Wände mit bunten Mustern bemalt werden dürften. Farbige Anstriche seien...

Artikel-Länge: 2688 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €