5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.04.2008 / Inland / Seite 5

DGB will Reform

Dem öffentlichen Dienst drohen Überalterung und Fachkräftemangel. Gewerkschaftsbund fordert bessere Bezahlung und größere Flexibilität

Daniel Behruzi
Der DGB ist mit dem am Montag in Potsdam erzielten Tarifabschluß für die rund 2,1 Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen (inklusive Eigenbetriebe) zufrieden. »Das ist ein Erfolg, der deutlich macht, daß es im öffentlichen Dienst auch bei den Einkommen einen großen Nachholbedarf gibt«, erklärte die stellvertretende DGB-Vorsitzende, Ingrid Sehrbrock, am Mittwoch in Berlin. Weniger glücklich ist der Gewerkschaftsbund mit dem vorliegenden Gesetzentwurf für ein neues Dienstrecht der Bundesbeamten, zu dem am Montag eine öffentliche Anhörung im Bundestag stattfinden soll. Dieser werde »den grundlegenden Herausforderungen an einen zukunftstauglichen öffentlichen Dienst nicht gerecht«.
Der DGB sieht ein »massives demographisches Problem« auf den öffentlichen Dienst zukommen. In den nächsten zehn Jahren werde ein Fünftel aller Beamten – mehr als 360000 Beschäftigte – in den Ruhestand gehen. Allein in den vergangenen sechs Jahren habe die Zahl der über 55jähri...

Artikel-Länge: 3264 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €