Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
03.04.2008 / Ausland / Seite 7

Warten auf Joseph Kony

Uganda: Vertragsunterzeichnung zwischen Regierung und Rebellen verschoben

Anton Holberg
Nach bald zweijährigen Friedensverhandlungen sollte am kommenden Samstag endlich ein Vertrag zwischen Rebellen und Regierung in Uganda geschlossen werden. Wie es hieß, war der Chef der Rebellenarmee »Lord Resistance Army« (LRA), Joseph Kony, bereit zur Unterzeichnung, doch wurde am Dienstag bekannt, daß der Termin um eine Woche verschoben sei. Eine Begründung gab es nicht. Dennoch, so schätzen Beobachter ein, besteht Grund zur Hoffnung, daß es absehbar zu einem Friedensschluß kommt.

Der Konflikt hatte 1986 begonnen. Nach dem Sturz der Regierung Tito Okello im Januar durch die Rebellentruppe National Resistance Army des heutigen Präsidenten Ugandas, Yoweri Museveni, schlossen sich Reste der alten Armee und Anhänger eines religiösen Kults im Siedlungsgebiet des Acholi-Volkes zur LRA zusammen. Die führte unter Konys Führung einen blutigen Guerillakrieg mit Abertausenden Toten und Verletzten. In dessen Folge kam es innerhalb und außerhalb Ugandas zu einer Flüc...

Artikel-Länge: 3591 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €