Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
03.04.2008 / Ausland / Seite 7

Heißer Frühling in Nepal

Parteien verpflichten sich, bei ihren Kampagnen zur Wahl einer verfassunggebenden Versammlung auf Gewalt zu verzichten

Hilmar König, Neu-Delhi
Es wird von Tag zu Tag heißer in Nepal. Das trifft zumindest auf das politische Klima zu, denn bis zu den Wahlen der verfassunggebenden Versammlung am 10. April bleiben lediglich sieben Tage. Da greifen die politischen Parteien zu allen Mitteln, Eindruck auf die Wähler zu machen, obwohl die Wahlkommission einen unmißverständlichen Verhaltenskodex in Kraft gesetzt hat. Chefwahlkommissar Bhoj Raj Pokharel sah sich deshalb am Wochenbeginn zu einer öffentlichen Warnung veranlaßt: »Die Gewalt, inklusive Töten, Verprügeln und Bedrohen von Kandidaten, ist in verschiedenen Landesteilen zu beobachten – mit steigender Tendenz. Wir sind besorgt.« Das vergifte die Atmosphäre und stelle in Frage, ob der Urnengang glaubwürdig und fair ablaufen kann.

Pokharel hatte die Führer der drei stärksten Parteien vorgeladen, um ihnen ins Gewissen zu reden. Premier Girija Prasad Koirala von der Partei Nepali Congress sprach bei dem Meeting ebenfalls von einer »fragilen Situation« ...

Artikel-Länge: 3182 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €