5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.04.2008 / Ansichten / Seite 8

Mein Gott, die Banken

Milliarden versenkt und große Klappe

Klaus Fischer
Bankkonzerne galten als Befehlszentralen des neoliberalen Zeitalters. Per Kreditvergabe oder -verweigerung herrschten sie quasi über Leben und Tod, tatsächlich jedoch über Aufstieg oder Untergang von Wirtschaftsunternehmen jeder Art. Ihre »Analysten« und »Volkswirte« spielten Schiedsrichter bei nahezu allen ökonomischen Fragen – von der Kaufempfehlung für Aktien, Prognosen für Rohstoff- und Energiepreise bis zu »Ratschlägen« für Regierungen, die meist mehr Verdikte waren. Dieses goldene Zeitalter ist vorbei. Jetzt stellt sich mehr und mehr heraus, daß in den Kathedralen des Kapitalismus zwar nach Kräften Gott Mammon angebetet wurde. Im Gegensatz zu den klassischen Vorbildern der Branche – Medici bis Rockefeller –ließen die neuzeitlichen Prälaten und Meßdiener die Vernunft fahren und gingen statt dessen den eigenen Lügen auf den Leim. Vermeintliche Finanzinnovationen versprachen dauerhafte Höchstprofite. Kunstvoll verp...

Artikel-Länge: 2883 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €