jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.04.2008 / 73 / Seite 15

Die Schlechtesten der Schlechten

Nichts ist unmöglich und jeder kann im Internet Verstöße gegen Umwelt- und andere Richtlinien bewerten

Haider Rizvi/IPS
Der Autokonzern Toyota hat beste Aussichten, in diesem Jahr in die »Hall of Shame« aufgenommen zu werden – eine Hitparade, die sich aus Klicks auf der Webseite der Organisation Corporate Accountability International (CAI) ergibt. Jedes Jahr kürt die in Boston ansässige NGO Unternehmen, die demokratische Prozesse unterwandern, Arbeits- und Umweltrichtlinien mit Füßen treten. 2007 nahmen mehr als 20000 Webseitenbesucher an der Umfrage teil. Sie wählten den Ölkonzern ExxonMobile, den Ölfelddienstleister Halliburton und die Supermarktkette Wal-Mart auf die ersten Plätze.

In diesem Jahr wird Toyota von CAI-Chefin Kelle Louaillier wärmstens empfohlen. Der japanische Autohersteller gebe Milliarden Dollar dafür aus, seinen Wagen einen grünen Lack zu verpassen, und stelle sich hinterrücks gegen alle konkreten Umweltrichtlinien.

Weltweit gab Toyota im letzten Jahr 3,1 Milliarden Dollar für Werbung aus, davon rund...



Artikel-Länge: 2835 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €