Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.02.2008 / Ausland / Seite 6

Sonnenschein-Politik adé

Südkoreas neuer Präsident will Verhältnis zu Nordkorea überdenken

Rainer Werning
In Gegenwart zahlreicher ausländischer Gäste – darunter Japans Ministerpräsident Fukuda Yasuo und US-Außenministerin Condoleezza Rice – wurde Südkoreas neuer Präsident Lee Myung-Bak am Montag in sein Amt eingeführt. Nunmehr, so verlautete es aus dem Blauen Haus, dem Amtssitz des Präsidenten, gehe ein »Jahrzehnt der Ideologie« zu Ende – ein gezielter Hieb gegen seine beiden Vorgänger Kim Dae-Jung und Roh Moo-Hyun. Deren sogenannte Sonnenschein-Politik gegenüber dem nordkoreanischen Regime sei ein »verlorenes Jahrzehnt« gewesen, das dem Land wirtschaftlichen Stillstand gebracht und den Norden zu sehr hofiert habe. Vor zehn Jahren hatte Kim Dae-Jung sein Konzept der »Sonnenschein-Politik« gegenüber Pjöngjang entworfen – teils inspiriert von der unter Willy Brandt verfolgten Politik des »Wandels durch Annäherung«. Immerhin kam es so Mitte Juni 2000 in der nordkoreanischen Hauptstadt zu dem historischen Gipfeltreffen zwischen den Staatschefs beider Länder. Dor...

Artikel-Länge: 4569 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €