75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 17. Januar 2022, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
20.02.2008 / Schwerpunkt / Seite 3

Prost, Stalinist!

Ist Klaus Zumwinkel ein Opfer der Stasi? In Liechtenstein ist SED-Vermögen aufgetaucht. Da macht Die Linke Schluß mit DKP-Kandidaturen

Arnold Schölzel
Es herrscht Wahlkampf, serviert wird das Übliche: Gruseliges vom Kommunismus. Schwerstes Geschütz wird aufgestellt, z.B. die Allzweckwaffe zur Bekämpfung des »DDR-Revisionismus« (Spiegel), Hubertus Knabe. Der darf im März-Heft der Zeitschrift Cicero Auszüge aus seinem neuen Buch »Die Täter sind unter uns« über SED-Vermögen vorstellen und sich über »Linke Millionäre« auslassen. Inhalt: Alles, was sich bei ­Google und sonstwo im Internet findet. Zitat: »Selbst der bieder-bescheiden auftretende Lothar Bisky verdient nach eigenen Angaben als Rechtsanwalt und Notar monatlich zwischen 1000 und 3500 Euro dazu.« Der Professor für Film- und Fernsehwissenschaft wird sich wundern, wie schnell er Jurist werden kann. Aber da er mit Gregor Gysi im Namen drei gemeinsame Buchstaben hat, ist Durcheinander bei Knabe und Cicero verständlich.

Dauerlutscher

Das defizitäre Hochglanzblatt, das sich der Schweizer Milliardär Michael Ringier zur Verbreitung von Blödeleien dieser A...

Artikel-Länge: 3999 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €