Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. Februar 2021, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
16.08.2016 / Inland / Seite 4

Hilferuf endlich erhört

Berlins Sozialsenator kündigt Betreiberfirma von Flüchtlingsheimen

Michael Merz

Am späten Sonntag nachmittag war für Berlins Sozialsenator Mario Czaja (CDU) das Festhalten an der privaten Betreiberfirma für Flüchtlingsheime, Pewobe, nicht mehr zu rechtfertigen. Nachdem am Wochenende rassistische Mails von leitenden Angestellten veröffentlicht wurden, kündigte er alle Verträge mit dem Unternehmen fristlos. Pewobe war für insgesamt neun Asylbewerberunterkünfte in Berlin mit etwa 3.100 Flüchtlingen verantwortlich. »Czajas Schritt war überfällig«, erklärte Stephan Jung, Sprecher der Initiative »Hellersdorf hilft«, am Montag gegenüber jW. Der Verein hatte frühzeitig auf Missstände hingewiesen und eine Kündigung bereits im Juli gefordert. Auch das Bezirksamt und die benachbarte Alice-Salomon-Hochschule machten immer wieder ihre Bedenken bezüglich Pewobe deutlich. Jung plädiert nun für ein Umdenken bei der Neuvergabe: »Es ist notwendig, dass Flüchtlingsheime in öffentlicher Hand bleiben«.

Die Zusammenarbeit mit der Pewobe (Professionelle Woh...

Artikel-Länge: 4160 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen