05.03.2016 / Ausland / Seite 6

Riad provoziert Teheran

Golfkooperationsrat stuft libanesische Hisbollah als »Terrororganisation« ein

Gerrit Hoekman

Sie sind nicht allein, mein Herr!« überschrieb die libanesische Tageszeitung As-Safir gestern einen ihrer Kommentare und meinte Hassan Nasrallah, den Führer der schiitischen Hisbollah im Libanon. Der Hintergrund der Solidaritätsadresse: Der von Saudi-Arabien dominierte Golfkooperationsrat (GCC) hatte am Donnerstag die »Partei Gottes« als terroristische Organisation eingestuft. Damit habe Riad dem gesamten Libanon den Krieg erklärt, kommentiert As-Safir den Entschluss.

Die Entscheidung des GCC, in dem abgesehen vom Jemen alle Staaten auf der Arabischen Halbinsel vertreten sind, zieht weit größere Bahnen – sie ist ein neuer, aggressiver Affront gegen den Iran, der neben der syrischen Regierung in Damaskus der wichtigste Hisbollah-Verbündete in der Region ist.

Saudi-Arabien schürt den Streit mit Teheran. Durch die Hinrichtung des schiitischen Religionsgelehrten Nimr Al-Nimr wurde der Konflikt bedrohlich verschärft. Riad will damit den bewaffneten Konflikt im M...

Artikel-Länge: 3859 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe