03.03.2016 / Ansichten / Seite 8

Dauerbesatzungschef des Tages: John Nicholson

Kurz nach Kriegsbeginn 2001 hieß das Morden der westlichen Wertegemeinschaft in Afghanistan noch »Landesverteidigung am Hindukusch«, später wurde es »NATO-Ausbildungsmission«. Beides führte auch deutsche staatliche Killerkommandos dorthin, samt einem Oberst, der 2009 unter falschen Angaben etwa 140 Einheimische von US-Bombern ins Jenseits befördern ließ und 2013 zum Brigadegeneral befördert wurde. Seit Mittwoch gibt es einen neuen Besatzerchef: US-General John Nicholson. Er übernahm in Kabul die Oberhoheit über 13.000 NATO-Söldner von seinem Vorgänger John Campbell. Faz.net meldete dazu: »Der 58 ...

Artikel-Länge: 1902 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe